top of page

medalp HT beendet Saison mit Sieg


Klarer Erfolg für medalp Handball Tirol im finalen Saisonmatch in der HLA CHALLENGE Aufstiegsrunde: Beim Heimspiel gegen Sportunion Leoben gab es nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte noch einen 37:29-Sieg.


In der ungewohnten Heimstätte Schwazer Osthalle wollte sich medalp Handball Tirol für die deutliche Niederlage bei WEST WIEN rehabilitieren. Der fünfte Rang in der HLA CHALLENGE Aufstiegsrunde stand bereits zuvor fest, Sportunion Leoben hätte hingegen noch auf Rang zwei springen können. Beide Teams schenkten sich beim Saisonausklang nichts, die erste Hälfte verlief noch völlig offen.


Benjamin Erhard erzielte das 4:3 für medalp HT, danach drehte Leoben das Match auf 6:4. Mitte der ersten Halbzeit war die Begegnung aber wieder ausgeglichen, Luca Lechleitner traf zum 9:9. Und er legte gleich das 10:9 nach. Die Steirer gingen zwar mit 14:12 in Führung, doch die Tiroler antworteten mit drei Treffern in Serie – Thomas Wagner gelang das 15:14. Es ging weiter hin und her. Das letzte Tor im ersten Spielabschnitt gehörte Gabriel Kraus und bedeutete das 18:18 zur Pause.


In Hälfte zwei konnten die ersatzgeschwächten Gäste nicht mehr zulegen, medalp Handball Tirol hingegen schon. Dank einer starken Deckungs- und Torhüterleistung zogen die Hausherren immer weiter davon. Nach 40 Minuten lagen sie mit 27:22 in Front. Die beste Phase folgte zwischen der 45. und der 52. Minute – nach Philipp Jochimsens Tor zum 30:25 legten die Hausherren noch fünf Treffer ohne Unterbrechung nach. Alfons Huber warf das 35:25 für ein nun komplett überlegenes Team von medalp Handball Tirol, das einen ungefährdeten Heimsieg einfuhr. Benjamin Erhard und Thomas Wagner waren mit jeweils sieben Treffern die HT-Toptorschützen an diesem Abend.



 

 

Stimmen:  


Thomas Heiss (Kapitän medalp Handball Tirol): „Das war ein versöhnlicher Saisonausklang und hat uns für das Spiel gegen WEST WIEN entschädigt. Nach einer zerfahrenen ersten Halbzeit haben wir das in der zweiten richtig gut gemacht, die Abwehr ist sehr gut gestanden und wir konnten uns über die erste und zweite Welle sukzessive absetzen. Der Angriff war generell stark. So können wir mit einem positiven Gefühl aus dieser Saison gehen.“


Stephan Hödl (Trainer Sportunion Leoben): „Wir wollten schon gerne noch Vizemeister werden. Aber mit so einer Leistung wie in der zweiten Hälfte waren wir dann doch weit davon entfernt. Wir hatten uns mehr vorgenommen, aber das dritte Spiel in kurzer Zeit hat uns zu schaffen gemacht. Einige Ausfälle konnten wir nicht kompensieren, medalp Handball Tirol hat das in der Deckung gut genutzt.“

 


HLA CHALLENGE Aufstiegsrunde, 10. Spieltag


medalp Handball Tirol vs. Sportunion Leoben


Ergebnis: 37:29 (18:18)


Tore medalp HT: Erhard (7), Wagner (7), Kraus (5), Lechleitner (5), Maeser (4), Jochimsen (3), Chiriaco (2), Huber (2), Lamesic (1), Staudinger Jonas (1)


Beste Werfer Leoben: Kunst (8), Stolz Dennis (6), Stolz Patrick (4), Jadron (3)

 


Weiterführende Links:


Alle weiteren Informationen auf www.hla.at 

댓글


bottom of page