HLA CHALLENGE: Sieg und Remis für HT-Teams


Zwei richtig spannende Spiele brachte der 9. Spieltag in der ZTE HLA CHALLENGE Nord/West für die beiden HT-Mannschaften: medalp Handball Tirol erkämpfte sich beim UHC Salzburg einen 28:27-Sieg, das Tiroler Future Team trennte sich vom Harder Future Team zuhause mit einem 25:25-Remis.


Beim Cupspiel Anfang November hatte medalp Handball Tirol den UHC Salzburg noch deklassiert, diesmal ging es bei Weitem nicht so einfach. Die von Verletzungen geplagten Innsbrucker mussten in einem engen, packenden Auswärtsspiel lange um einen Punktgewinn bangen, entschieden die Partie wenige Sekunden vor der Schlusssirene aber noch für sich. Damit liegt medalp HT (14 Punkte) nach der Hinrunde des HLA-CHALLENGE-Grunddurchgangs im Westen auf Rang zwei hinter Spitzenreiter SK Traun (15).


Der Beginn in Salzburg verlief noch verheißungsvoll, in den ersten sieben Minuten mussten die Gäste kein Gegentor hinnehmen und führten mit 4:0. Luca Lechleitner traf zum 5:1. Doch im Gegensatz zur Pokalpartie kämpfte sich Salzburg diesmal ins Spiel zurück und verkürzte nach elf Minuten auf 5:6. In der 17. Minute fiel der Ausgleich zum 8:8. Und die Hausherren legten sogar zum 10:8 nach. Nun musste medalp HT einem Rückstand nachlaufen, den Tirolern gelang es, kurz vor der Pause mit 15:14 in Führung zu gehen. Nach 40 Minuten stellte Alfons Huber auf 21:18, in Minute 44 machte Anton Lamesic das 23:20. Entschieden war jedoch noch lange nichts, wieder kam Salzburg zurück und glich aus – 23:23 nach 46 Minuten. In den letzten zehn Minuten legten die Hausherren dreimal einen Treffer vor, medalp Handball Tirol konnte allerdings dreimal egalisieren. Simon Sabath trotzte seiner Schulterverletzung, traf zunächst zum 27:27 und avancierte dann mit dem 28:27 zum Matchwinner.


Heimremis für HT Future Team


Das Tiroler Future Team bestätigte seine ansteigende Form der letzten Wochen und die positive Entwicklung unter Coach Simon Lechner. Dabei erlebten die Youngsters von Sparkasse Schwaz Handball Tirol im Heimspiel gegen das Harder Future Team einige Höhen und Tiefen und mussten sich letztlich trotz mitunter klaren Rückstands sogar ärgern, nicht gewonnen zu haben. Die Hausherren fanden gut ins Spiel, lieferten sich mit Hard zunächst ein Duell auf Augenhöhe. Nach einer Viertelstunde glich Mathias Staudinger zum 7:7 aus. Danach verlor das Tiroler Future Team jedoch komplett den Faden, bis zur 25. Minute stellten die Vorarlberger auf 14:7. Mit vier Toren in Serie brachte sich HT zwar zurück ins Spiel, dennoch lag man zur Pause mit 11:15 zurück.


In der zweiten Hälfte holten die Gastgeber Tor um Tor auf, Topwerfer Andras Orcsik gelang per Siebenmeter das 17:17 (40.). Xaver Mailer und wieder Andras Orcsik legten zum 19:17 nach. Hard egalisierte zum 19:19 und 20:20, in der Folge erarbeitete sich das HT Future Team allerdings einen Drei-Tore-Vorsprung. Sechs Minuten vor dem Ende stand es 25:22. Aber die Tiroler machten den Sack nicht zu, konnten bis zum Spielende keinen Treffer mehr erzielen – und Hard schaffte noch den Punktgewinn.



Stimme:

Simon Sabath (Spieler medalp Handball Tirol): „Es war ein richtig schwieriges Spiel für uns. Aber das hatten wir schon erwartet, da wir in dieser Woche vom Verletzungspech gebeutelt waren. Wir haben einige Ausfälle zu verkraften, dazu kommen viele angeschlagene Spieler. Salzburg war daheim sehr viel besser als beim Cupspiel. Es war ein Match auf Augenhöhe. In der Deckung haben wir nie richtig Zugriff bekommen, wir haben es nie geschafft, uns abzusetzen. So war es ein Kampf bis zur letzten Sekunde. Die Führung hat mehrfach gewechselt, es war ein enges, spannendes Spiel. Wir haben es mit Einsatz und Kampfgeist gelöst. Am Ende haben wir zweimal den Ball erobert, ausgleichen können und sogar noch den Siegtreffer erzielt. So ein Spiel muss man erst einmal gewinnen.“

ZTE HLA CHALLENGE Grunddurchgang, 9. Spieltag

UHC Salzburg vs. medalp Handball Tirol

Ergebnis: 27:28 (14:15)

Tore medalp HT: Lechleitner (7), Gasparini (5), Sabath (5), Huber (4), Lamesic (3), Arnold (2), Ladstätter (2)


Sparkasse Schwaz HT Future Team vs. ALPLA HC Hard FT

Ergebnis: 25:25 (11:15)

Tore HT Future Team: Orcsik (10), Kuenzer (3), Kurz (3), Mailer X. (3), Demmerer Ch. (2), Malesardi (2), Kostner Ma. (1), Staudinger M. (1)

Weiterführende Links:

Spielbericht medalp HT

Spielbericht Future Team

Spielplan Grunddurchgang

Tabelle Grunddurchgang

HLA Matchcenter

Bildergalerie

Alle weiteren Informationen auf www.hla.at