medalp HT meldet sich mit Kantersieg zurück


In der ZTE HLA CHALLENGE stand am Wochenende die 5. Runde des Grunddurchgangs auf dem Programm: Dabei zeigte medalp Handball Tirol eine eindrucksvolle Reaktion auf die Heimniederlage gegen Traun und fertigte das Harder Future Team auswärts mit 41:29 (24:14) ab. Das HT Future Team wiederum bot eine starke Leistung zuhause gegen Bregenz, unterlag aber mit 20:23 (9:11).

Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel setzt sich medalp Handball Tirol vorläufig auf dem vierten Platz in der Tabelle der Staffel Nord/West fest, auf den Zweiten Traun fehlt nur ein Punkt. In zwei Wochen steht dann eine sehr wichtige Partie an, wenn die Innsbrucker zuhause den bislang noch makellosen Tabellenführer Spiders Wels (5 Siege, 10 Punkte) empfangen. Denn das Erreichen der Top-Zwei – und damit die Qualifikation für das Aufstiegs-Playoff – ist das erklärte Ziel von medalp Handball Tirol.

In Hard zeigte die junge Truppe von Drago Perovic, dass sie den Warnschuss gegen Traun verstanden hatte, bereits in Halbzeit eins machte sie alles klar. In den ersten zehn Minuten konnten die Hausherren noch mithalten, danach setzten sich die Tiroler immer weiter ab. Simon Sabath traf in Minute 13 zum 10:5, Benjamin Erhard machte das 16:9 (18.). Gabriel Kraus stellte mit dem 21:11 (27.) auf plus zehn, mit einer mehr als komfortablen 24:14-Führung ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit hatte das völlig überlegene Team von medalp Handball Tirol keinerlei Probleme, das Harder Future Team auf Distanz zu halten; auch wenn die Vorarlberger die Angelegenheit nun etwas ausgeglichener gestalten konnten. Bei medalp HT wurde fleißig durchgewechselt, alle Feldspieler kamen zu ihren Torerfolgen.

Das Future Team von Sparkasse Schwaz Handball Tirol verpasste die ersten Punkte dieser Saison nur knapp, präsentierte sich gegenüber dem Saisonstart deutlich verbessert. Im Heimspiel gegen Bregenz lagen die Tiroler Youngsters nach einer Viertelstunde mit 6:5 voran, die Gäste konnten das Match bis zur Pause auf 11:9 drehen. In Hälfte zwei führte Bregenz mit bis zu sechs Toren, HT kämpfte sich nochmals heran, verlor aber mit 20:23.

Stimme: Simon Sabath (Spieler medalp Handball Tirol): „Wir haben super angefangen, eine sehr kompakte 6:0-Deckung gestellt und unser Torhüter Thomas Heiss hat auch gut gehalten. Dadurch konnten wir viele schnelle Gegenstoßtreffer erzielen und uns frühzeitig klar absetzen. Der starke Start hat uns Selbstvertrauen gegeben, dann waren wir richtig souverän. Heute hatten wir im Gegensatz zum Traun-Spiel auch eine gute Wurfquote. In der zweiten Hälfte haben wir am Anfang nochmals Gas gegeben und dann viel gewechselt, jeder Spieler ist zum Einsatz gekommen. Es haben sich auch alle gut eingefügt, das war eine sehr solide Mannschaftsleistung.“

ZTE HLA CHALLENGE Grunddurchgang, 5. Spieltag

ALPLA HC Hard FT vs. medalp Handball Tirol Ergebnis: 29:41 (14:24) Tore HT: Arnold (7), Erhard (6), Kraus (6), Sabath (5), Gasparini (4), Lechleitner (4), Dimai (2), Jacoby (2), Lamesic (2), Heiss (1), Kammerhofer (1), Staudinger E. (1) Beste Torschützen Hard: Fritsch (10), Sgonc (5)

Sparkasse Schwaz HT Future Team vs. Bregenz Handball FT Ergebnis: 20:23 (9:11) Tore HT: Gassner (6), Demmerer Ch. (3), Szep (3), Orcsik (2), Staudinger M. (2), Barba (1), Kuenzer (1), Kurz (1), Plank (1) Bester Torschütze Bregenz: Minadi (7)

Weiterführende Links: Spielbericht medalp HT Spielbericht Future Team Spielplan Grunddurchgang Tabelle Grunddurchgang HLA Matchcenter Bildergalerie

Alle weiteren Informationen auf www.hla.at