top of page

Den Adlern winkt der „Winterkönig“



Die Adler stehen knapp vor der Krönung eines goldenen Herbstes: Für Sparkasse Schwaz Handball Tirol geht es am Freitag (19 Uhr, live auf fan.at/hla) in Runde 13 des HLA MEISTERLIGA Grunddurchgangs bei der HSG Holding Graz darum, als ungeschlagener Tabellenführer in die Winterpause zu gehen.


Wohl niemand, auch nicht der kühnste Optimist, hatte damit gerechnet, dass Sparkasse Schwaz Handball Tirol nach der durchwachsenen Vorsaison in dieser Spielzeit einen derartigen Sensationslauf hinlegen würde. Der 35:23-Kantersieg am vergangenen Donnerstag gegen den Tabellenzweiten BT Füchse Auto Pichler war der bereits zwölfte ungeschlagene Auftritt im ebensovielten Match, mit acht Siegen und vier Remis und folglich 20 Punkten stehen die Adler an der Tabellenspitze im Grunddurchgang der HLA MEISTERLIGA – zwei Punkte vor den ersten Verfolgern ALPLA HC Hard und den Füchsen aus der Steiermark.


Wenn Sparkasse Schwaz Handball Tirol die Begegnung am Freitag beim Tabellenzehnten HSG Holding Graz unbeschadet übersteht, würde man nicht nur die weiße Weste wahren, sondern das Jahr 2023 definitiv auf dem ersten Platz beenden. Eine sensationelle Aussicht, die nochmals alle Kräfte mobilisieren sollte. Die Grazer halten aktuell bei sechs Punkten aus elf Spielen, drei Siegen stehen acht Niederlagen gegenüber. Sie brauchen dringend Zähler, um näher an den ersehnten achten Rang heranzurücken. Für die Steirer, die zuletzt in Hard deutlich mit 28:40 unterlagen, ist es noch nicht das letzte Spiel des Jahres, am 20. Dezember wartet noch die Nachholpartie in Linz. Die Adler sind auf jeden Fall gewarnt, das erste Match in der Osthalle endete am 2. Spieltag mit einem hauchdünnen 29:28-Heimsieg.


Kreisläufer Emanuel Petrusic: Natürlich ist es unser großes Ziel, am Freitag in Graz zu gewinnen, damit wir mit einem positiven Erlebnis in die Pause gehen können. Wir dürfen den Gegner keinesfalls unterschätzen und uns nicht auf unseren letzten Erfolgen ausruhen. Denn Graz ist ein sehr unangenehmer Gegner mit starken Spielern. Wir müssen uns genauso konzentriert wie immer vorbereiten, um die richtigen Mittel parat zu haben.“

 

Trainer Christoph Jauernik: „Für uns ist das ein sehr wichtiges Spiel zum Jahresabschluss. Wir können in Graz den ersten Platz vor der Winterpause fixieren. Dass es nicht einfach wird, ist auch klar. Wir haben das Hinspiel, das sehr eng war, noch im Kopf; wir haben es zwar gewonnen, aber es war über 60 Minuten ausgeglichen. Hinzu kommt eine weite Anreise am Freitag. Die Vorbereitung läuft gut, auch wenn wir wie jede Mannschaft in dieser Jahreszeit mit der einen oder anderen Erkältung zu kämpfen haben. Aber wir werden sicher eine schlagkräftige Truppe auf die Platte schicken. Unser Ziel ist es, die zwei Punkte zu holen und als Tabellenführer ins neue Jahr zu gehen.“

 

 

HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang, 13. Spieltag

HSG Holding Graz vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol

Freitag, 15.12., 19.00 Uhr, Raiffeisen Sportpark Graz – LIVE auf fan.at/hla

 

 

Weiterführende Links:

Alle weiteren Informationen auf www.hla.at 

Commentaires


bottom of page