Die österreichische Nationalmannschaft beruft aufgrund einer Erkrankung des Rechtsaußen David Brandfellner HT-Spieler Richard Wöss ein. Heute geht es für das Team Austria in der Wiener Stadthalle im zweiten EURO-Spiel gegen die Ukraine, 18.15 Uhr live auf ORF 1.

Richard Wöss ist ein alter Bekannter im österreichischen Nationalteam. Er bringt internationale Erfahrung mit, nicht zuletzt durch die 78 Länderspiele, in denen er 113 Tore für Österreich erzielen konnte. Er war Teil des Nationalteams bei der WM 2011 in Schweden und bei der EHF EURO 2014 in Dänemark. Bei der letzten Heim-EM 2010 war Richard Wöss im erweiterten Kader und, auch wenn nicht am Spielfeld selbst, immer bei der Mannschaft dabei. Nun kommt der 33-Jährige zum Zug und wird das Team aktiv unterstützen.

Richard Wöss: „Als Pajovic (sc. Trainer Ales Pajovic) mich heute Früh angerufen hat, dass David mit Fieber im Bett liegt, habe ich mich sofort auf den Weg zum Team gemacht. Glücklicherweise war ich schon in Wien, es ging alles sehr schnell, aber das Vormittagstraining konnte ich gut mitmachen. Es ist etwas ganz Besonderes, mit dem Nationalteam auflaufen zu dürfen und noch viel mehr, wenn man das vor heimischen Publikum in der Heimatstadt machen darf. Ich bin unglaublich stolz, ein Teil davon sein zu dürfen, und freue mich auf das heutige Spiel. Die Euphorie, welche die Mannschaft mit dem Sieg über Tschechien ausgelöst hat, ist in ganz Wien zu spüren und mit dem Rückenwind, den uns das Publikum gibt, wollen wir auch heute wieder voll angreifen. Jeder, der nicht in der Stadthalle ist, verpasst hier etwas.“

Wir wünschen unserem Team Austria und Richy viel Erfolg.

Hier geht es zum Spielplan unseres Nationalteams.