Drucken
Zugriffe: 1022

Semikov Graz

Der Russe Alexander Semikov beendet die Saison bei Sparkasse Schwaz Handball Tirol vorzeitig. Den 33-Jährigen zieht es nach Ägypten zu Al Ahly SC.

Das Heimspiel gegen Ferlach, bei dem der Einzug ins spusu-LIGA-Viertelfinale fixiert werden konnte, war das letzte Match von Alexander Semikov im Trikot von Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Am vergangenen Wochenende wurde der Russe vor Anpfiff der Partie gegen den HC Fivers Margareten offiziell verabschiedet. Damit steht der Linkshänder den Tirolern für den Rest der Saison, in der noch Highlights wie das Cup Final Four und das Liga-Viertelfinale warten, nicht mehr zur Verfügung.

Ab Ende März weilt Semikov für rund drei Wochen in Ägypten. Mit dem Traditionsverein Al Ahly aus Kairo, Rekordmeister und mehrfacher Gewinner der afrikanischen Champions League, wird er am African Super Cup teilnehmen. Al Ahly gewann diese Trophäe 2017 und unterlag im Vorjahr im Finale. Alexander Semikov spielte seit Sommer 2018 für Sparkasse Schwaz Handball Tirol, zuvor war der zwei Meter große rechte Rückraumspieler u.a. bei Chehovskie Medvedi, St. Petersburg HC (beide RUS), Motor Zaporozhye (UKR) sowie beim SC kelag Ferlach aktiv.

„Nachdem die Anfrage gekommen war, wollten wir Alexander die Chance, beim African Super Cup zu spielen, nicht verbauen. Er ist an uns mit diesem Wunsch herangetreten, die Formalitäten konnten wir rasch klären. Er hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt, hatte im Herbst allerdings Pech mit länger andauernden Oberschenkel-Problemen – das hat ihn entsprechend gehandicapt. Wir wünschen Alexander alles Gute für die weitere Zukunft“, so Handball-Tirol-Sportkoordinator Thomas Lintner.

 

Weiterführende Links:

Bildergalerie

2Minuten – HT-Faninfo

Alle weiteren Informationen zur spusu LIGA immer topaktuell auf spusuliga.at