Starkes Wochenende für die HT-Youngster-Teams: Am 13. Spieltag des HLA-CHALLENGE-Grunddurchgangs fertigte medalp Handball Tirol das Future Team SG HC LINZ AG / EDELWEISS auswärts mit 43:24 ab, das Schwazer Future Team holte beim ALPLA Hard Future Team ein 30:30. Im ÖHB Elite Nachwuchs Cup gewann die HT U14 in Wels 35:33, die U16 in Hard 32:29.

In der Vorrunde West des ÖHB Elite Nachwuchs Cups durften beide Tiroler Teams über Siege jubeln. Die HT U14 holte nach den Niederlagen gegen Linz und Bregenz ihre ersten beiden Punkte. Bei Spiders Wels führte die Truppe von Wolfram Lux mit 6:2 und später mit 10:5 (11.), doch die Oberösterreicher holten auf, kamen auf ein Tor heran. Der zwölffache Torschütze Julian Brunner sorgte mit dem 17:13-Pausenstand für etwas Ruhe und eröffnete die zweite Hälfte mit zwei Toren zum 19:13. Die Tiroler U14 schien, auf einen klaren Sieg zuzusteuern, hätte den Erfolg aber fast noch aus der Hand gegeben. Wels glich zum 29:29 aus und ging sogar mit 32:31 und 33:32 in Führung. Doch zwei Tore von Felix Danzl und ein Treffer von Lukas Bacher fixierten den 35:33-Auswärtssieg. ZUM SPIELBERICHT

Die HT U16 liegt nach dem 32:29 bei ALPLA Hard mit drei Siegen und einer Niederlage an der Tabellenspitze im Westen. Diesmal durfte das Team der Trainer Simon Lechner und Florian Staudinger wieder auf die Tore von Luca Lechleitner vertrauen, der 13-mal einnetzte. Jonas Staudinger kam auf sechs Tore, Elias Staudinger auf fünf. Es war ein harter Kampf, ehe der Sieg in der Fremde feststand. In einer überaus trefferreichen ersten Hälfte konnte sich keine Mannschaft größere Vorteile verschaffen, Handball Tirol führte zur Pause mit 19:18. Und konnte sich in Halbzeit zwei auf bis zu drei Treffer absetzen. Aber Hard schaffte den Ausgleich zum 27:27 (52.). Mit drei Toren am Stück und dem 30:27 sorgten die Gäste dann allerdings für die Vorentscheidung. ZUM SPIELBERICHT

Drei Punkte in der HLA CHALLENGE

Die Future Teams von ALPLA Hard und Sparkasse Schwaz Handball Tirol lieferten sich in der Sporthalle am See einen spannenden Schlagabtausch. Nach einem Treffer von Matyas Szep führten die Tiroler in Minute 13 mit 8:5, Johannes Demmerer machte das 10:7 (18.). Doch dann verloren die Gäste den Faden, Hard drehte das Spiel auf 15:12. Zwei Treffer noch vor und einer nach der Pause durch Tobias Grothues bedeuteten jedoch das 15:15. Die Vorarlberger legten in der Folge aber mehrfach vor, führten in der 37. Minute mit 21:17 und in der 43. Minute mit 23:20. Simon Arnold traf schließlich zehn Minuten vor Schluss zum 24:24, Handball Tirol wendete das Blatt und lag mit 28:25 (55.) voran. Doch es reichte nicht für den Sieg, wenige Sekunden vor dem Ende glückte Hard noch das 30:30.

In Linz gab es hingegen einen klaren Sieger. Tabellenführer medalp Handball Tirol gewann auch das elfte Saisonspiel, führt derzeit bereits neun Punkte vor dem HT Future Team. Das Linzer Future Team konnte mehr als eine Viertelstunde lang gut mithalten, es stand 9:9 nach 18 Minuten, in Minute 21 führte medalp HT mit 12:10. Doch bis zur Pause konnten sich Topwerfer Benjamin Erhard (10) und seine Teamkollegen auf 19:11 absetzen. Nico Gasparini sorgte in der 42. Minute für das 28:18, Geburtstagskind Simon Sabath (25 Jahre) legte das 30:18 nach. Die Gastgeber konnten nun nicht mehr dagegenhalten, medalp Handball Tirol enteilte Treffer um Treffer. Lukas Prader gehörte das letzte Tor des Tages zum Endstand von 43:24, fast 20 Tore lagen am Ende zwischen den beiden Mannschaften.

 

Stimme:

Nico Gasparini (Spieler medalp Handball Tirol): „Wir haben sehr souverän gespielt, eine kompakte Abwehr gestellt und im Angriff ist es super gelaufen. Wir haben unser Spiel konsequent durchgezogen, hatten den Gegner jederzeit im Griff. Jeder Spieler konnte seinen Teil zu diesem Kantersieg beitragen, wir haben als Mannschaft optimal funktioniert. Das Resultat sagt im Grunde eh alles aus. Jetzt wollen wir auch noch das letzte Match in diesem Jahr zuhause gegen Lauterach erfolgreich gestalten.“

 

HLA CHALLENGE Grunddurchgang, 13. Spieltag

ALPLA HC Hard FT vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol FT

Ergebnis: 30:30 (15:14)

Tore HT: Grothues (9), Demmerer J. (6), Arnold (5), Demmerer C. (4), Wörgötter (3), Szep (2), Kostner (1)

 

SG HC LINZ AG / EDELWEISS FT vs. medalp Handball Tirol

Ergebnis: 24:43 (11:19)

Tore HT: Erhard (10), Gasparini (6), Igbinoba (5), Prader (5), Sabath (5), Lechleitner (4), Dimai (3), Lamesic (3), Jacoby (2)

 

Weiterführende Links:

Spielbericht Future Team

Spielbericht medalp HT

Spielplan & Tabelle Grunddurchgang

Alle weiteren Informationen auf www.hla.at